Kurse vom 27. 04. bis 30.04. 2002

Bereits am Ende der letzten Veranstaltung war klar, dass wir diese Aquarellkurse in ihrer Art und Weise wieder wiederholen werden. Nur das genaue Datum war noch unbekannt. Aber für 99% aller Teilnehmer stand fest: “Wir sind wieder dabei”.
Nach der üblichen Ankündigung in verschiedenen Tageszeitungen (mehr dazu im Anschluss) haben sich viele viele bekannte und unbekannte Namen angemeldet. Über 40 Teilnehmer und Teilnehmerinnen wollten kommen. Leider haben kurz vorher doch einige wieder absagen müssen, andere sind kurzfristig noch hinzu gekommen. Das Planen war am Ende ein Nervenkrieg, aus dem ich einiges gelernt habe. Aber Ende gut, alles gut: Vor lauter Andrang wurde noch ein Tag angehangen.
Den Auftakt fanden wir dieses Mal im Besuch im Meininger Theater. Gegeben wurde das Stück: “Geschichten im Wienerwald”. Die Aufführung war eine etwas eigenwillige Inszenierung. Aber das Flair dieses Theaters und das Können der Schauspieler hat uns doch alle in den Bann gezogen.
Wie immer begann Samstagfrüh der erste Kurs und es war für alle sehr von Vorteil, dass nicht mehr als 5 Teilnehmer pro vierstündigem Kurs anwesend waren. Das brachte Ruhe und Zeit zum Malen. Die Künstlerin hatte für alle ein offenes Ohr und stand mit Rat und Tat jedem Maler zur Seite. So wünscht man sich einen erfolgreichen Kursverlauf. Die Teilnehmer haben es mir gedankt. Alle wollen wieder kommen.

Ein paar kleine Änderungen wird es aber in der Organisation für die Kurse im September geben:
1. Alle Zimmer im Hotel Sonnentau werden von jedem Teilnehmer, der dort übernachten möchte, selber gebucht. Ich stehe immer in Verbindung mit dem Hotel und kläre zum Schluss noch einmal alle Buchungen ab. Aber ich möchte nicht diejenige sein, die bei einer eventuellen Absage die Stornogebühren bezahlen muss.
2. Bisher habe ich es immer so gehandhabt, dass die Kursgebühr im voraus bezahlt wurde, bzw. wer es vergessen hatte, beim Kurs. Ab sofort bezahlen bitte alle Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen die Kursgebühr bis 3 Wochen vor Kursbeginn. Das macht mir bei einer Nichtbezahlung das Hinzunehmen von “Wartenden” leichter.

Die Zeitungsartikel zur Ankündigung möchte ich hier nicht vorenthalten, zumal sich diese derart voneinander unterscheiden, so dass ich sie hier einfach mal anführen möchte:

Meininger Tageblatt

Jelena Lindemann erneut in der Rhön
Wieder Aquarellkurse mit bekannter Künstlerin in Fladungen

Rhöngebiet. Auf Grund des bisherigen Erfolges und vieler Nachfragen werden vom Freitag, 26.April, bis Dienstag,30.April, wieder Aquarellkurse mit der bekannten Malerin Jelena Lindemann gegeben.
Die in Russland studierte Künstlerin wird nun schon zum dritten Mal vom Büroservice CreAktive C. Seibt nach Meiningen geholt. Der Erfolg der Künstlerin scheint nicht abzureißen, und so sind bereits fast alle Plätze ausgebucht. Jelena Lindemann nimmt pro Kurs nur 5 Maler(innen) auf, so dass sie sich ganz intensiv in den jeweils vierstündigen Kursen mit jedem Einzelnen beschäftigen kann. Die Teilnehmer bringen Motive ihrer Wahl zum Kurs mit oder suchen sich aus dem dort vorhandenen Material etwas Passendes aus. Dabei spielt es keine Rolle, ob nun jemand Landschaften, Blumen oder lieber abstrakt malen möchte und in welcher Technik. Jelena Lindemann stellt sich auf die Interessen des Malers bzw. der Malerin ein. Die Kurse werden sowohl für Seidenmalerei als auch für Aquarellmaler gegeben. Die Maler(innen) bringen bitte das notwendige Material mit, Seidenmaler können bei Bedarf bei Carmen Seibt bestellen.
Wie auch im vergangenen Herbst steht für die Kurse wieder das Hotel Sonnentau in Fladungen zur Verfügung. Die Räumlichkeiten bieten für ein gelungenes Wochenende die besten Voraussetzungen, teilte Carmen Seibt mit. Ein großer lichtdurchfluteter, achteckiger Raum sei ideal zum Malen und Entspannen. Es habe sich als sehr positiv erwiesen, dass die Maler(innen), die ja mittlererweile aus Stuttgart, Basel, Leipzig und Kiel anreisen, gleich dort übernachten können.
Interessenten erfahren mehr über die Kurse und freien Plätze bei der Firma CreAktive C. Seibt unter 03693/42239. Wer Interesse hat, kann auch im Internet unter www.buero-creaktive.de nachschauen. Dort sind Berichte von den letzten Kursen, gemalte Werke und viel Informatives zu finden.

Gleicher Text ging an das Freie Wort in Suhl. Gedruckt wurde leider dies:

“Sowohl für Seidenmaler als auch für Aquarellmaler findet vom 26.-30.April mit Malerin Jelena Lindemann ein Kurs statt. Notwendige Material ist mitzubringen. Zur Einstimmung auf den Kurs und zur Präsentation des Könnens der Künstlerin findet vorab in der Galerie Hopf, Luisenstraße in Meiningen eine Aquarellvorführung statt. Informationen unter: Tel. .... oder Internet ....:”

Die Schreibfehler sind nicht von mir.

Bilder010kl
Bilder026kl Bilder036kl
Bilder056kl
Bilder071kl
Bilder066kl
Bilder082kl
neu-3
neu-2